top of page

"Über allem der Frieden!"

Aktualisiert: 8. März




Es gibt unzählige Wege, sich aktiv für den Frieden in unserer Welt einzusetzen. Jede dieser Möglichkeiten ist wichtig und verdient Anerkennung. In meinem letzten Blogartikel habe ich bereits über die Teilnahme an Demonstrationen gesprochen und die Solidarität und das Gefühl der Zugehörigkeit betont, das dabei entsteht. Es ist ein wunderbares Gefühl zu spüren, dass man an der richtigen Stelle ist und gemeinsam mit anderen für eine bessere Welt kämpft.


Die Erfahrung der Verbundenheit war auch beim letzten Zeitzeich(n)en ein besonderes Erlebnis. Die Linien auf unseren Bildern verbanden uns nicht nur untereinander, sondern symbolisierten auch die Einheit in unserem Streben nach Frieden. Die Wahl der Friedenstaube als Symbol war bewusst gewählt, da sie eines der ältesten Symbole für Frieden ist. Die Geschichte von Noah und seiner Arche erinnert - damals wie heute - an die Hoffnung auf eine bessere Zukunft.


Beim Zeichnen der Linien zur Friedenstaube hin oder von ihr weg spürte ich eine solche Verbindung zur Umwelt um mich herum. Die Regenbogenfarben symbolisieren den Bund zwischen Gott und den Menschen. Dass der Regenbogen zudem auch Fahnen der Friedensbewegung sowie der queeren Community ziert, beglückt mich ganz besonders. Die Entscheidung, die Taube weiß zu lassen und mit einem goldenen Umriss zu versehen, zeigt mir, dass es nichts Wertvolleres gibt als den Friedens in unserer Welt - und in uns.



33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page